Aktuelles / Termine

fupa
8062962

Fußballfachwart Jürgen Kellermann Sporter des Jahres
Rainer Schmidt neuer Schatzmeister des SV Gehrde


rrGehrde. Berichte, Teilneuwahlen, Beitragserhöhung und Ehrungen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung des SV Gehrde im Saal Meyer-Hölschermann. Beim Jahres-rückblick teilte der 1. Vorsitzende Christoph Sperveslage mit, dass es nicht nur sportlich sondern auch in anderen Belangen im vergangenen Geschäftsjahr „rund“ lief. Dank dem vorbildlichen Einsatz vieler Helfer wurde ein Geräteraum nebst Pflasterarbeiten hergestellt (wir berichteten). Des Weiteren wurden 75 Meter neue Bandenwerbung errichtet, wovon bereits zwei Drittel belegt sind. Auch sportlich lief es beim SV Gehrde gut, denn die 2. Herrenmannschaft stieg von der 3. Kreisklasse in die 2. Kreisklasse auf. Für das kommende Jahr ist die Ausstattung des Geräte-raumes und die Anschaffung eines vereinseigenen Aufsitzmähers vorgesehen. Der kommissari-sche Fußballfachwart Jürgen Kellermann berichtete stolz, dass man sechs gebürtige Gehrder Spieler wieder zurückgeholt habe zum SV Gehrde und der sportliche Erfolg dadurch nicht aus-geblieben sei, was den neunten Tabellenplatz der 1. Herrenmannschaft in der letzten Saison in der 1. Kreisklasse bedeutete. Jugendwart Jürgen Renze teilte mit, dass sich insgesamt 10 Mannschaften der Jugendspielgemeinschaft Badbergen/Mimmelage/Gehrde am Spielbetrieb beteiligen würden. Unter ihnen befindet sich seit der neuen Saison auch ein B-Juniorinnen-Team. Er kündigte den Besuch des DFB-Mobiles für das nächste Jahr an. Im vergangenen Jahr hatte das Coervertraining mit Arun Mirzada eine hervorragende Resonanz gehabt. So kam der Erfolg einer Jugendmannschaft als Staffelsieger nicht von ungefähr. Dirk Neuendorf als Trainer der 1. Herrenmannschaft teilte mit, dass es wieder eine Sportwerbewoche im Anschluss an die Fußball-WM vom 16. bis 21.Juli 2018 geben wird. Mit dem bisherigen Verlauf der aktuellen Sai-son ist er zufrieden. Peter Ludmann als Trainer der 2. Herrenmannschaft sieht noch viel Potenti-al in der sehr gut aufgestellten Mannschaft, weil das Engagement da ist. Beide Trainer hoben die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Teams hervor, wenn es mal personelle Engpässe gebe. Für den verstorbenen Kassenwart Rolf Schnelle hatte Rainer Schmidt kommissarisch die Kassengeschäfte seit März weitergeführt. Aus seinem Kassenbericht ging unter anderem hervor, dass der Verein derzeit über einen gleichbleibenden Mitgliederbestand von 234 Sportler verfügt, wozu 125 Aktive zählen. Er ist optimistisch noch in diesem Jahr die magische Zahl von 30 Ban-denwerber zu erreichen. Die Kassenprüfer konnten von einer einwandfreien Kassenführung be-richten. Als Kassenprüfer fungieren im nächsten Jahr Bastian Dieker und Dirk Soth-Igelmann. Bei den Teilneuwahlen wurde Christoph Sperveslage als Vorsitzender wieder gewählt. Da es eine der beiden Stellvertreter zu wählen galt, Stefan Dieker hat noch eine Amtszeit von einem weiteren Jahr, wurde der bisherige zweite Stellvertreter Reinhard Knollenberg ebenfalls für wei-tere zwei Jahre wiedergewählt. Offiziell gewählt wurde Jürgen Kellermann als Fußballfachwart, was er in der Vergangenheit neben seiner damaligen Trainertätigkeit mit ausgeübt hatte. Formell gewählt wurde auch Rainer Schmidt als neuer Kassenwart. Den Vorstand vervollständigt der nicht zu wählende Schriftführer Lothar Böse. Einen Euro pro Woche, also 52 Euro im Jahr statt bislang 47 Euro, zahlen ab 2018 die aktiven im Spielbetrieb beteiligten Sportler. Dies betrifft nicht Jugendliche, Kinder und die passiven Mitglieder wo es bei der alten Regelung bleibt. Nach aus-giebiger Diskussion wurde eine Änderung in der Ehrenmitgliedschaft beschlossen. Bislang wurde man Ehrenmitglied mit 70 Jahren und mindestens 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft, was auch zur Befreiung der Beitragszahlung führte. Ab 2018 werden Ehrenmitglieder nur noch von der Gene-ralversammlung unabhängig vom Alter und der Vereinszugehörigkeit ernannt. Die Regelung für die in der Vergangenheit ernannten Ehrenmitglieder bleibt bestehen. Auf der Versammlung wur-de bekanntgegeben, dass Jürgen Kellermann Sportler des Jahres ernannt wurde. Kellermann ist seit 24 Jahren Vereinsmitglied, war mehrfach schon als Trainer tätig, hat den Verein über meh-rere Jahre als Vorsitzender geleitet und ist jetzt frisch gewählter Fußballfachwart. „Er hat es sich wirklich verdient“, sagte Christoph Sperveslage bei der Bekanntgabe. Die Ehrung erfolgt im Rahmen der rot-weißen Sportlerballnacht am 20. Januar 2018. Für 40jährige Mitgliedschaft im Verein Lothar Böse, Wolfgang Reiners und Martin Tworuschka  geehrt. Eine Auszeichnung für 25jährige Mitgliedschaft erhielt  Manfred von der Wellen sowie in Abwesenheit Karl Torbecke. Am 5.Januar 2018 findet wieder ab 19 Uhr das Doppelkopfturnier im Sportlerheim statt, wobei dann auch der Pokal der Gemeinde Gehrde ausgespielt wird. Am 6. Januar ab 9 Uhr findet die Tannenbaumsammelaktion statt, die von der Jugendfußballabteilung durchgeführt wird. Die nächste Generalversammlung ist nicht im November 2018, sondern bereits am Mittwoch, 26.September 2018 um 19 Uhr im Vereinslokal Meyer-Hölschermann.

Foto  zeigt v.li.n.re. Martin Tworuschka, Kassenwart Rainer Schmidt, 1. Vorsitzenden Christoph Sperveslage, Lothar Böse, Wolfgang Reiners, Manfred von der Wellen und Jürgen Kellermann.
 

05_Generalversammlung SV Gehrde 29.11.2017.Foto R.Rehkamp.7
01_Generalversammlung SV Gehrde 29.11.2017.Foto R.Rehkamp.1
02_Generalversammlung SV Gehrde 29.11.2017.Foto R.Rehkamp.2
03_Generalversammlung SV Gehrde 29.11.2017.Foto R.Rehkamp.3
04_Generalversammlung SV Gehrde 29.11.2017.Foto R.Rehkamp.5

DFB-Ehrenamtspreis für Lothar Böse von DFB-Präsident Reinhard Grindel überreicht
Bramsche/Gehrde. 3 Frauen und 8 Männer sind im Rahmen der "Aktion Ehrenamt" vom Nie-dersächsischen Fußballverband (NFV), Kreis Osnabrück-Land, und dem DFB-Präsidenten Reinhard Grindel ausgezeichnet worden. Die "Aktion Ehrenamt" ist fester Bestandteil im NFV Jahreskalender und so wurden auch in diesem Jahr am 17. November im Hotel Surendorff in Bramsche wieder elf Ehrenamtliche ausgezeichnet. Drei Frauen und sieben Männer haben die DFB-Uhr, eine Urkunde und eine Flasche Fritz-Walter-Sekt erhalten. "Ihr werdet hier heu-te stellvertretend für viele ehrenamtlich Aktive geehrt", so der Kreisvorsitzender Bernd Kett-mann in seinem Begrüßungswort. Und er stellte heraus, dass bereits die Meldung durch die Vereine zu dieser Aktion eine hohe Auszeichnung sei. "Wir haben 16 Bewerbungen bekom-men, leider können wir nur elf auszeichnen", bedauerte Kettmann. "Der Fußball würde in den Vereinen ohne Ehrenamt nicht funktionieren", so Bürgermeister Heiner Pahlmann. Er be-dankte sich auch bei dem NFV-Kreisvorstand, der mit der Ehrungsveranstaltung den Ehren-amtlichen eine große Wertschätzung zeige. Kreisrat Matthias Selle vom Landkreis Osnabrück überbrachte die Grüße und Glückwünsche des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport und des Kreistages. "Kinder und Jugendliche brauchen Ehrenamtliche als Vorbilder", bedank-te sich Selle bei den Anwesenden für ihren unentgeltlichen Einsatz auf vielen verschiedenen Ebenen in den Vereinen. Auch Winfried Beckmann vom Kreissportbund gratulierte: "Ihr seid die Basis, so etwas gibt es nicht in allen Vereinen", so Beckmann. "Sie leisten einen Beitrag dazu, dass der Vereinsgedanke fortgetragen wird", erklärte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Durch das Vorleben im Ehrenamt würden Werte wie Respekt, Toleranz, Teamgeist, Vertrau-en und Unterstützung an die nächste Generation weitergegeben. Bernd Kettmann, sein Stell-vertreter Klaus Hülsmann und der DFB-Präsident nahmen gemeinsam die Ehrung der Ehren-amtlichen vor, zu denen in diesem Jahr folgende Personen gehörten: Lothar Böse (SV Gehr-de), Kerstin Rosemann (SV Hardberg), Christoph Bensmann (SV Viktoria 08 Georgsmarien-hütte), Jürgen Kaufhold (SV Alfhausen), Sabine Korndorf (SF Schledehausen), Heinrich Wol-ke (SV Eintracht Neuenkirchen), Bernd Kunz (Blau-Weiß Merzen), Beate Kasfeld (SV Ket-tenkamp), Helmut Brüwer (TSV Wallenhorst), Thomas Berndsen (SV Grafeld) und Werner Rehkamp (TuS Bersenbrück).
Auto / Quelle Anita Lennartz
 

Ehrung Ehrenamt Lothar Böse.1
Ehrung Ehrenamt Lothar Böse.2